Julian Schmutz bleibt in Visp

Der EHC Visp hat heute gleich mehrere Vertragsverlängerungen bekanntgegeben. Darunter ist auch der Langenthaler Julian Schmutz. Die Visper haben ihn für eine weitere Saison unter Vertrag genommen, weshalb das Thema Langenthal wie von leroyryser.ch angekündigt vorerst abgeschlossen ist. Hier angehängt ist die Mitteilung der Visper, welche auf der Startseite ihrer Website erschienen ist, hineinkopiert:

 

Kim Collins auch 2015/16 Trainer des EHC Visp

Die EHC Visp Sport AG hat mit Erfolgstrainer Kim Collins einen neuen Vertrag über eine Saison unterzeichnet. Der Deutsch-Kanadische Doppelbürger wurde in der vergangenen Saison Meister mit dem EHC Visp. Gleiches gelang Ihm bereits zwei Mal mit dem EHC Biel (2006 & 2007). Mit dem HC Sierre, wo er ebenfalls als Trainer amtete, erreichte er den NLB-Finale. Kim Collins wird auch in der Saison 2015/16 mit der Funktion des Trainers und Sportchefs beauftragt sein. Mit dem EHC Visp qualifizierte sich Kim Collins mit dem vierten Rang für die kommenden Playoffs. Zudem schaffte sein Team als einziger „Underdog“ eine Sensation im Schweizer Cup und erreichte den Viertelfinal, wo er gegen den amtierenden Schweizer Meister, die ZSC Lions, ausschied.

 

Julian Schmutz ein Visper in der Saison 2015/16

Die EHC Visp Sport AG hat mit seinem 21-jährigen Stürmer Julian Schmutz einen Vertrag für die Saison 2015/16 unterzeichnet. Der Berner Stürmer, welcher vom SC Bern zu den Vispern gestossen ist, gehört zu den Leistungsträgern im Team von Kim Collins. In der laufenden Saison konnte Julian Schmutz in 40 Spielen 33 Skorerpunkte erzielen – davon 21 Tore. In seiner noch jungen Karriere zählt Schmutz 16 NLA Spiele und 82 NLB Spiele (49 Skorerpunkte). Julian Schmutz trug ebenfalls 84 Mal das Dress einer Juniorennationalmannschaft (46 Skorerpunkte). Mit seiner kämpferischen und einsatzfreudigen Spielart, passt Julian Schmutz bestens im Team der Oberwalliser.

 

Lars Neher ab sofort und bis 2017 zum EHC Visp

Die EHC Visp Sport AG verpflichtet mit Lars Neher ein Offensivtalent, welches in der laufenden Saison mehrheitlich Top-Skorer bei den GCK Lions war. Der 23-jährige Zürcher hat die Nachwuchsabteilungen bei den Kloten Flyers verfolgt. Dort spielte er in der Vergangenheit auch in der NLA (70 Spieler, 5 Skorerpunkte). In 112 NLB Spielen, erzielte er 61 Skroerpunkte. Weiter trug er 60 Mal das Leibchen einer Junioren Nationalmannschaft (32 Skorerpunkte). Lars Neher gilt als intelligenter, läuferisch starker Spielmacher, mit guten Abschlussqualitäten.  Die EHC Visp Sport AG und Lars Neher haben einen 2-Jahresvertrag unterzeichnet. Das Stürmertalent steht jedoch Kim Collins nach dem Ausscheiden der GCK Lions ab sofort zur Verfügung und bestreitet entsprechend die Playoffs 2014/15 mit dem EHC Visp.

Fernando Heynen bleibt dem EHC Visp treu

Fernando Heynen (28 jährig) und die EHC Visp Sport AG unterschrieben einen 2-Jahresvertrag. Der Oberwalliser hat bis auf einer Saison mit dem HC Genf-Servette, seine gesamte Karriere in Visp verbracht. Er wird seine 12. Saison im Dress des Visper Fanion-Teams in Angriff nehmen. Heynen gilt als einer der härtesten – aber fairen – Verteidiger in der NLB. Sein kampfbetontes physische Spiel sind zwei wichtige Eigenschaften, welche Ihn charakterisieren. Heynen bestritt bereits über 500 NL-Spiele (88 Skorerpunkte).

 

Robin Kuonen die neue Nummer 2 im Visper Tor

Mit Robin Kuonen wechselt ein Spieler ins Oberwallis, welcher ein grosser Teil seiner Eishockeyausbildung beim EHC Visp absolvierte. Robin Kuonen spielte zuletzt beim 1.-Liga Spitzenteam HC Sion. Der HC Sion, mit welchem der EHC Visp eine partnerschaftliche Beziehung pflegt, hat dem 21-jährigen trotz weiterlaufendem Vertrag, keine Steine in den Weg gelegt.  Robin Kuonen amtete vor 1 Jahr ebenfalls als Nummer 2 beim EV Zug in der NLA. Er konnte somit trotz jungem Alter bereits erste Erfahrungen in der obersten Spielklasse sammeln. Die EHC Visp Sport AG und Robin Kuonen haben sich auf einen 1-Jahresvertrag geeinigt.

leroyryser

0 Comments

No comments!

There are no comments yet, but you can be first to comment this article.

Leave reply

<