Giacomo Dal Pian kehrt zurück

Auch beim heutigen Spiel kann der SC Langenthal auf einen Rückkehrer zählen. Giacomo Dal Pian kehrt nach seiner krankheitsbedingten Abwesenheit zurück.

Die letzten beiden Warmups hatte der Stürmer zwar bestritten, agierte dabei aber eher verhalten. Prompt wurde er abends jeweils noch nicht eingesetzt. Heute spielte der 25-Jährige aber nicht nur in der vierten Linie neben Silvan Hess und Luca Wyss, sondern auch in Überzahl, was darauf hindeutet, dass er heute endgültig wieder fit sein wird.

Tschannen weiterhin abwesend
Es ist die einzige Änderung im Lineup des SC Langenthal. Robin Nyffeler wird damit als 13. Stürmer im Einsatz sein, Peter Bryan wird wohl als überzähliger im Lineup stehen, entsprechend bleiben die Reihen ohne Umstellungen. Weiterhin fehlt derweil Captain Sttefan Tschannen. Auch heute steht derweil Sandro Zaugg als Ersatzmann auf der Spielerbank.

Das erste Tor ist entscheidend
Veränderungen dürfte es derweil auf der Gegenseite geben, immerhin wurde Trainer André Rötheli nach dem 6:0 beurlaubt, übernommen hat Sportchef Felix Hollenstein zusammen mit Walteri Immonen und Beat Equillino. Zweifellos kann dies einer Mannschaft, die sich eingeengt fühlte, Flügel verleihen. Kloten mit seinem starken Kader kann dies vielleicht sogar zur erneuten Wende nutzen. Gerade in der letzten Runde hat man eines gesehen: Das erste Tor wird entscheidend sein. Nachdem Olten und La Chaux-de-Fonds die ersten Tore schossen, war die Gegenwehr praktisch gebrochen und die Serie entschieden. Wird Kloten heute Abend den ersten Treffer erzielen, kann ein für den SCL mühsames Duell entstehen. In der Schlussansprache im heutigen Lineup war die Ansage aber klar: Spielt einfach, dann können wir gewinnen, sagte Jeff Campbell im Beschwörungskreisel.

leroyryser

0 Comments

No comments!

There are no comments yet, but you can be first to comment this article.

Leave reply

<