Der SC Langenthal reist fast ohne Absenzen nach Olten

Keine guten Neuigkeiten für den EHC Olten, umso mehr Auftrieb dürften die News dem SC Langenthal geben: Mit Ausnahme von Luca Christen (Hirnerschütterung) ist Gelb-Blau heute Abend wieder vollzählig.

Robin Leblanc nimmt Keeper Simon Rytz die Sicht – ein Bild, welches auch heute Abend entstehen könnte.

Die 60. Minute des letzten Spiels hat so manchen Beobachter nur schon beim Zuschauen geschmerzt. SCL-Stürmer Robin Leblanc blockt mit seinem Knie einen wuchtigen Schuss von der blauen Linie. Damit er die Scheibe überhaupt erreicht, hebt er unerschrocken sein Bein, ehe er auf dem Eis zusammensackt und es nicht einmal mehr auf die Auswechselbank schafft. Leblanc kehrte verständlicherweise nicht mehr aufs Eis zurück.
Dass er dies bereits heute tat ist derweil durchaus erstaunlich. Vieles deutet darauf hin, dass die Hände des Physiotherapeutes in Langenthal magisch sind, andere Erklärungen gibt es zum aktuellen Zeitpunkt nicht. Leblanc schien nicht nur mühelos übers Eis zu kurven, er gehörte im Warmup der Langenthaler sogar zu den frischesten und energischsten Spielern. Die Linie mit ihm, Nico Dünner im Zentrum und Tom Gerber auf dem zweiten Flügel bleibt deshalb auch heute bestehen.

Stefan Tschannen kehrt zurück
Ebenso gut ist derweil die zweite Meldung: Nachdem SCL-Captain Stefan Tschannen in den letzten Tagen das Eistraining wiederaufgenommen und zuerst noch im roten „Verletzungstrikot“ absolviert hat, stand er im heutigen Warmup an seiner angestammten Position im Einsatz. Er bildete zusammen mit den beiden Kanadiern Pascal Pellletier und Brent Kelly die erste Sturmreihe. Das führt dazu, dass Vincenzo Küng neben Luca Wyss und Giacomo Dal Pian eingesetzt wird, Silvan Hess dürfte dadurch aus dem Kader rutschen, während Robin Nyffeler als 13. Stürmer eingesetzt wird und die zweite Linie mit Kummer, Sterchi und Andersons unverändert bleibt.
Zwar ist ein Warmup keine Garantie für die Aufstellung des heutigen Abends. Vieles deutet aber daraufhin, dass der SCL fast vollzählig nach Olten zum dritten Spiel reisen wird. Aktuell fehlt einzig noch Luca Christen, der sich von seiner Hirnerschütterung langsam erholt und täglich Fortschritte verzeichnet. Das kann für die heutige Partie durchaus Auftrieb bringen.

leroyryser

0 Comments

No comments!

There are no comments yet, but you can be first to comment this article.

Leave reply

<